Kursprogramm / Postgraduierte Kurse

Kursprogramm

Klinische Psychoneuroimmunologie

Tom Fox (DEU): Therapeut für klinische PNI, Heilpraktiker und Diplom-Sportwissenschaftler, Inhaber der kPNI Akademie, Dozent für Ernährungsphysiologie und klinische Psycho-Neuro-Immunologie an eigener Akademie und bei verschiedenen Fortbildungsanbietern in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Großbritannien und der Türkei

Kursinhalt:

Die modernen Lebensbedingungen konfrontieren unsere Patienten mit einer Vielzahl an Belastungsfaktoren. Stress durch hohe Arbeitsbelastung, Überlastung im familiären Bereich, beschleunigte moderne Kommunikationsstrukturen sowie ein ungesunder Lebensstil sind nur einige Beispiele.
Die daraus entstehenden Überlastungssymptome enden häufig in chronischer Erschöpfung. Diese neuen Formen sogenannter Zivilisationserkrankungen stellen eine große Herausforderung für unser Gesundheitssystem und die therapeutische Behandlung dar, denn nicht selten bedarf es einer langwierigen und nicht immer erfolgreichen Behandlung.
Um als Therapeut nicht nur reine Symptombehandlung anzubieten, sondern den wirklichen Ursachen der Erkrankung auf den Grund gehen zu können, braucht es einen ganzheitlichen Therapieansatz, der psychische, physische, emotionale und soziale Einflussfaktoren berücksichtigt.
Es wird immer deutlicher, dass Therapeuten sich mehr mit den Wechselwirkungen zwischen Psyche, Nervensystem, Immunsystem, Hormonen, Stoffwechsel und zum Beispiel Sozialsystem intensiv auseinandersetzen müssen. Die Lifestylefaktoren Ernährung, Bewegung und Regeneration gelten schon lange als wichtiger Einfluss auf den Gesundheitszustand des Patienten.
Die klinische PNI betrachtet den Patienten als aktives Netzwerk innerhalb eines großen Netzwerks.
Eines der typischen Merkmale dieser einzigartigen, integrativen Methode ist die Suche nach den Ursachen: die individuelle Patientengeschichte, Erfahrungen aus früheren Lebensphasen, das soziale Umfeld sowie die Beachtung der individuellen psychischen wie physischen Besonderheiten des Patienten sind unverzichtbare Voraussetzungen einer umfassenden Anamnese und präzisen Diagnose.
Ein Beispiel: bei einem Patienten mit chronischer Erschöpfung steht sicherlich die Diagnostik der sogenannten Stresshormone sowie die Regulierung der aktivierenden Stoffwechselsysteme im Vordergrund. Die klinische PNI schaut aber weiter nach z.B. immunologischen Faktoren wie zurückliegenden Infektionen, überbelasteten Abwehrsystemen, unzureichender Energieversorgung durch z.B. schlechte Ernährung oder Bewegungsmangel, Unterstützung im Sozialsystem (Freunde und Familie) sowie emotionaler Situation.

Die einzelnen Belastungsfaktoren an sich, aber vor allem das Zusammenwirken derselben bestimmen die Tragweite und Intensität des Erschöpfungszustandes. Im Rahmen einer Anamnese und Untersuchung der klinischen PNI wird dies ausführlich analysiert. Aus dieser Erkenntnis ergeben sich effiziente Interventionsstrategien, die individuell auf den Menschen abgestimmt werden und optimal auf das medizinische Wissen des Therapeuten aufbauen. 

Zugangsvoraussetzung: Osteopath, Osteopathiestudent ab 3. Studienjahr 
Datum: 08.06.-09.06.2018
Kurssprache: Deutsch
Ort: Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Kursgebühr: 320,- Euro 


Für alle postgraduierten Kurse gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Weiterbildungskurse (AGB).
Die Angabe bezüglich der Anzahl freier Plätze erfolgt ohne Gewähr.

Melden Sie sich hier online zu den Kursen Ihrer Wahl an!

Mitglieder des Instituts für Integrative Morphologie …