Monat: Februar 2017

Das Mesenterium – Die osteopathische Betrachtung

  Der Artikel von Coffey und O’Leary macht für uns in der praktischen osteopathischen Herangehensweise in mancher Hinsicht Unterschiede für die Zukunft: Dies beginnt bereits mit der Palpation, denn das innere Bild, die Erwartung zu einer Struktur, wird häufig auch das palpatorische Erleben verändern. Die Gewissheit über das Mesenterium als eigenständiger Struktur, die mit anderen […]

Read More

Das Mesenterium – Struktur, Funktion und die Bedeutung bei Erkrankungen

  Das Mesenterium besteht aus einer doppelten Lage des Peritoneums, an dem die intraperitonealen Organe (Dünndarm, Dickdarm) an der hinteren Bauchwand aufgehängt sind. Innerhalb des Mesenteriums verlaufen Gefäße und Nerven, die den Darm versorgen. Üblicherweise werden verschiedene Mesenterien unterschieden, je nachdem, an welchem Organabschnitt diese ansetzen (z.B. Mesocolon transversum, Mesorektum). In den Medien macht zu […]

Read More