Aktuelles

Patient:innen für die Abschlussprüfung gesucht!
Kostenloste osteopathische Untersuchung

Sie interessieren sich für alternative Behandlungsmethoden?
Sie haben gesundheitliche Einschränkungen* oder Beschwerden*, die Sie gerne einmal osteopathisch abklären lassen möchten?

WAS:
Sie sind Teil der klinischen Abschlussprüfung unserer angehenden Osteopath:innen. Als Patient:in erhalten Sie eine kostenfreie An-Behandlung und eine fachkundige Einschätzung zu Ihrem Beschwerdebild durch die Prüfungskommission, bestehend aus 2-3 Osteopath:innen und einem Arzt/Ärztin.
Als Dankeschön erhalten Sie zudem einen kostenlosen Behandlungstermin in unserer Lehrpraxis in Hamburg (gilt für Neu- und Bestandspatient:innen).

WANN:
Im Zeitraum vom 23.09.-25.09.2021 täglich zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr

WER:
Personen ab 18 Jahre mit leichten bis schweren gesundheitlichen Einschränkungen/Beschwerden
(*Ausgenommen sind psychische Beschwerden, zahnmedizinische Problematiken und Bluthochdruck, der nicht ärztlich betreut wird.)

Sollten Sie bereits als Patient:in im Rahmen der klinischen Abschlussprüfung teilgenommen haben, ist eine wiederholte Teilnahme erst nach 12 Monaten wieder möglich.

WO:
Osteopathie Schule Deutschland
Mexikoring 19, 22297 Hamburg

Ist Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich gern bei uns.

Kontakt:
E-Mail: pro@osteopathie-schule.de

Telefon: 0152 5839 5554

COVID-19 bedingte Umstellung auf Tele-Konsultationen

Liebe Freunde der Osteopathie,
Im Zuge des Coronavirus setzen sich viele Osteopathen mit den Vor- und Nachteilen einer Praxisschließung auseinander. Eine Alternative zur persönlichen Patientenbehandlung ist der Einsatz von Telemedizin (Video- und Telefonkonsultation). Viele Therapeuten haben jedoch Bedenken hinsichtlich der Effektivität der Fern-Behandlung, Rechtslage und praktischen Machbarkeit. 

Gemeinsam mit dem University College of Osteopathy (UCO)  und dem VOSD haben wir uns dazu entschlossen, in diesen schwierigen Zeiten unsere Unterstützung der Therapeutengemeinschaft in Deutschland und deutschsprachigen Ausland anzubieten und unsere Erfahrung und Wissen auf diesem Wege zu teilen.

David Hohenschurz-Schmidt ist Mitinitiator eines kostenlosen Webinars, das Körper- und Manualtherapeuten im Umgang mit Tele-Konsultationen schult. Hier werden wissenschaftliche und rechtliche Fragen (unterstützt von der Juristin Elena Gehrke), zur Telemedizin beantwortet und praktische Tipps zur Umsetzung gegeben. Unser Ziel ist es, der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken und zugleich die Versorgung von Patienten und Wirtschaftlichkeit von Therapeuten aufrechtzuerhalten.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,
Eure Osteopathie Schule Deutschland

Wie kann man sich vor einer Coronavirus-Ansteckung schützen?

Nachfolgen die aktuellen Informationen der Bundeszentrale für gesundeitliche Aufklärung:

“Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene, sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus. Auch auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden.”

Antworten auf häufig gestellte Fragen als Merkblatt

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundeitliche Aufklärung

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus