Chronische Sinusitis

Betroffene Strukturen sind das Os frontale, Os ethmoidale, Os sphenoidale und Os palatinum, die Maxilla und der Vomer (Os zygomaticum und Os temporale) sowie die beteiligten weichen Gewebe, z.B. die hyoidale Muskulatur und die arteriovenösen (A. carotis communis, V. jugularis interna) und nervalen (Ganglion pterygopalatinum, N. trigeminus) Strukturen [22][23]. Die Therapie zielt darauf ab, alle beteiligten knöchernen und muskulofaszialen Restriktionen zu lösen und einen freien Flüssigkeitsstrom und eine Drainage in diesem Bereich zu gewährleisten (s. a. Liem T: Praxis der kraniosakralen Osteopathie. 3. Aufl. Stuttgart: Haug; 2010).