Still-Techniken

Still-Techniken

Christian Fossum DO (NOR): Ehemals Leitung der osteopathischen Ausbildung am Norwegian University College of Health Sciences, Vizepräsident der European School of Osteopathy in Maidstone, Lehrbeauftragter der Fakultät “Osteopathic Manipulative Medicine” am Kirksville College of Osteopathic Medicine sowie stellv. Direktor des A.T. Still Research Institute

Das Thema dieses Kurses ist die Anwendung der Still-Techniken. Diese beinhalten sowohl direkte Techniken (bei denen an der Bewegungsbarriere gearbeitet wird) als auch indirekte Techniken (Ausgleichen der Gewebespannung und Halten des Gewebes mithilfe von verschiedenen aktivierenden Kräften) und kombinierte Techniken (die Verstärkung der Dysfunktion kombiniert mit artikulatorischer Aktivierung). Diese Techniken lassen sich für Dysfunktionen des parietalen, faszialen, viszeralen und lymphatischen Systems anwenden. Dieser Kurs gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung der Techniken und zudem A.T. Stills Schilderung des funktionellen Denkens in Bezug auf die Anwendung von Techniken und die Behandlung von Patienten. Zusätzlich werden kurz die Wirkmechanismen diskutiert, welche bei der klinischen Anwendung von osteopathischen Techniken zum Tragen kommen. Dieser Kurs ist praxisorientiert und die Teilnehmer werden im Anschluss direkt dazu in der Lage sein, die Prinzipien der Still-Techniken in der Behandlung ihrer Patienten anzuwenden. Dieser Kurs schafft einen der komplettesten Überblicke über das Gebiet der Still-Techniken.

Zugangsvoraussetzung: Osteopath

Datum: 12.10.-14.10.2018

Kurssprache: Deutsch

Ort: Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg

Kursgebühr: 480,- Euro

Jetzt anmelden