Führungswechsel bei der Osteopathie Schule Deutschland GmbH

Inhaber und Gründer Torsten Liem reicht nach zwanzig Jahren das Zepter an die neue Geschäftsführerin Elena Gehrke weiter und widmet sich dem Osteopathen in sich.

(Hamburg, Juni 2019)

Vor zwanzig Jahren gründete Torsten Liem die Osteopathie Schule Deutschland (kurz: OSD). Sein Ziel war es, ein Ausbildungskonzept zu entwickeln, welches sein enormes Wissen in der Osteopathie bündelte und den Beruf des/der Osteopathen/in eingängig vermitteln sollte. Durch ein weltweites Netzwerk zu den Besten seines Fachs wuchs die OSD und zählt heute zu einer der kompetentesten Institutionen, die neben der Berufsausbildung der Osteopathie auch den Studiengang maßgeblich in Deutschland etablierte. Zusätzlich dokumentiert Liem seine durchgängige Forschung in zahlreicher Literatur und wird sich nach zwanzig Jahren aus dem operativen Geschäft der OSD zurückziehen, um sich wieder vollumfänglich der Osteopathie zu widmen. Zahlreiche Osteopathiepersönlichkeiten aus aller Welt, die die OSD in den zwanzig Jahren begleitet haben, sind zum Jubiläums-Gala-Dinner im November geladen um gemeinsam das große Ereignis im Rahmen des diesjährigen Kongresses in Berlin zu zelebrieren.

„Osteopathie ist keine starre Wissenschaft, Philosophie oder Behandlung – Osteopathie ist fließend. Häufig begegnen uns Patienten die uns als letzten Ausweg sehen, ihre Beschwerden zu lindern. Dabei muss man nicht jahrelang mit Schmerzen leben. Profi‐Sportler nutzen die Osteopathie beispielsweise proaktiv. Die Gesellschaft ist leider noch nicht über diese Alternativmedizin aufgeklärt und dies sehe ich als meine neue Mission!“, so Torsten Liem.

Die Geschäftsführung der OSD übernimmt die Juristin Elena Gehrke, die bereits seit Jahren Torsten Liem als rechte Hand begleitete. Elena Gehrke fing als Leiterin der Personal- und Rechtsabteilung an der OSD an, baute diverse Standorte im Ausland auf und war maßgeblich an der Akkreditierung der Studiengänge mitbeteiligt. „Als Mutter von zwei Töchtern, bin ich stolz darauf, Beruf und Familie erfolgreich zu meistern – das wäre ohne Unterstützung meines Mannes nicht möglich gewesen. Ich leite ein großartiges Team, welches hinter mir steht, gemeinsam werden wir auch zukünftig alte und neue Wege gehen und die OSD gestalten. Das Leben ist wie Osteopathie – ein ganzheitliches Konzept – nur wenn alles im Einklang steht, funktioniert die Work-Life-Integration!“, teilte Elena Gehrke mit, die sich auf ihre neue Aufgabe sehr freut.

Liem: „Frau Gehrke ist die richtige Frau, um das enorme Schiff erfolgreich in die Zukunft zu steuern!“

Foto:
Julie Nagel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.