Kennen Sie schon Dino Muzzi?

[English version below]
 

KENNEN SIE SCHON DINO MUZZI?
 

Dino Muzzi ist seit fast 30 Jahren Osteopath und praktiziert und lehrt seither. Zusammen mit seiner Frau Nathalie Camirand leitet er das Camirand Muzzi Institut (CMI) für die Ausbildung in Osteopathie. Er hat in der Osteopathie eine spezifische Methode für somato-emotionale Dysfunktionen entwickelt, indem er Osteopathie und Focusing kombiniert.

„Das Potenzial von Osteopathie und Psychologie ist eine Komplementarität der Ansätze. Es ist notwendig zu verstehen und zu akzeptieren, dass die mechanische Komponente immer mit einer emotionalen Komponente verbunden ist und umgekehrt.“

Am 20. November können Sie Dino Muzzi mit einem Vortrag auf unserer Online Conference 2021 sehen:

„Focusing and osteopathy“
 


 

Mehr über Dino Muzzi erfahren Sie in unserem Interview:

AUF WELCHE WEISE KÖNNEN OSTEOPATHIE UND PSYCHOLOGIE VON EINANDER LERNEN UND PROFITIEREN?

Das Wichtigste ist die Komplementarität von Psychologie und Osteopathie. Aus meiner mehrjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Psycholog:innen haben wir diese Komplementarität schon mehrfach erlebt. Bei meinen Patient:innen, die in Behandlung sind und bei denen die psychologische Komponente sehr ausgeprägt ist, kann eine Nachsorge durch eine:n Psycholog:in die osteopathische Behandlung potenzieren und die Auflösung bestimmter Blockaden ermöglichen sowie die Verarbeitung der mechanischen Komponente beschleunigen. Umgekehrt hat die osteopathische Behandlung bei Patient:innen, die sich in psychologischer Behandlung befinden und bei denen die Entwicklung der Therapie eher stagniert oder sich auf einem Plateau befindet, eine Rückkehr der Bewegung und eine schnellere Auflösung der psychologischen Behandlungen ermöglicht.

WELCHES POTENZIAL SEHEN SIE IN DER PSYCHOLOGIE FÜR DIE OSTEOPATHIE?

Das Potenzial ist, wie ich bereits angesprochen habe, eine Komplementarität der Ansätze. Es ist auch notwendig zu verstehen und zu akzeptieren, dass die mechanische Komponente immer mit einer emotionalen Komponente verbunden ist und umgekehrt die emotionale Komponente immer mit einer mechanischen Komponente verbunden ist. Wenn eine Dysfunktion vorliegt, ist es notwendig, sich dieser Dysfunktion zu nähern und dabei zu berücksichtigen, dass entweder die emotionale oder die mechanische Komponente eine größere Bedeutung haben kann. Wenn die emotionale Komponente überwiegt, ist es meiner Meinung nach notwendig, ergänzend mit Psychologen zu arbeiten, um eine vollständige Lösung der Dysfunktion zu ermöglichen.

WAS KÖNNTEN EINIGE KLINISCH RELEVANTE ERGEBNISSE FÜR OSTEOPATHINNEN AUS IHRER METHODE DER OSTEOPATHIE FÜR SOMATO-EMOTIONALE DYSFUNKTION DURCH DIE KOMBINATION VON OSTEOPATHIE UND FOCUSING SEIN?

Ich habe mehrere Jahre mit einer Gruppe von PsychologInnen, den “Traumatys”, zusammengearbeitet. Wir haben eine Vielzahl von Patient:innen begleitet, die unter posttraumatischem Stress litten, und es ist mir klar, dass die Bedeutung des körperlichen Engramms behandelt werden muss, um diesen Patient:innen ein besseres Dasein und in einigen Fällen auch die vollständige Auflösung des Traumas zu ermöglichen. Die Kombination von Focusing und Osteopathie ist ein sehr klarer und einfacher Weg, unsere Behandlungen in der Osteopathie zu potenzieren. Die Veränderung ist direkt auf dem Tisch während der Behandlung spürbar. Mit dieser Methode ist es möglich, die tiefe Bedeutung der manchmal im Unbewussten vergrabenen Spannungen ans Licht zu bringen, und zwar ohne Beteiligung des Verstandes der/des Patient:in oder der Interpretation der/des Therapeut:in.

 
MEHR INFORMATIONEN ZU UNSERER ONLINE CONFERENCE 2021 FINDEN SIE HIER
 
____________________

[English version]
____________________
 

DO YOU KNOW DINO MUZZI?
 

Dino Muzzi has been an osteopath for almost 30 years and is practicing and teaching since then.  Together with his wife Nathalie Camirand he runs the Camirand Muzzi Institute (CMI) for education in osteopathy. He has developed a specific method in osteopathy for somato-emotional dysfunction by combining osteopathy and focusing.

„The potential of osteopathy and psychology is a complementarity in the approaches. It is also necessary to understand and accept that the mechanical component is always associated with an emotional component and conversely.”

On November 20th, Dino Muzzi will give a lecture at our Online Conference 2021 :

„Focusing and osteopathy“

 


 

Learn more about Dino Muzzi in our interview:

IN WHICH WAY CAN OSTEOPATHY AND PSYCHOLOGY LEARN AND BENEFIT FROM EACH OTHER?

The most important is the complementarity of psychology and osteopathy. From my experience of working with psychologists for several years, we have seen this complementarity on several occasions. For my patients who are undergoing treatment and for whom the psychological component is very pronounced, follow-up with a psychologist can potentiate the osteopathic treatment and enable the resolution of certain blockages and accelerate the processing of the mechanical component. Conversely, for patients in follow-up in psychology and where the evolution of the therapy is rather stagnant or on a plateau, the treatment in osteopathy has allowed a return to motion and a faster resolution of the treatments in psychology.

WHAT POTENTIAL DO YOU SEE IN PSYCHOLOGY FOR OSTEOPATHY?

The potential is, as I said above, a complementarity in the approaches. It is also necessary to understand and accept that the mechanical component is always associated with an emotional component and conversely the emotional component is always associated with a mechanical component. When there is a dysfunction, it is necessary to approach this dysfunction keeping in mind that either the emotional or the mechanical can have a greater importance. If the emotional component is predominant, I think it is necessary to work with psychologists in a complementary way to enable a complete resolution.

WHAT COULD BE SOME CLINICAL RELEVANT OUTCOMES FOR OSTEOPATHS FROM YOUR METHOD IN OSTEOPATHY FOR SOMATO-EMOTIONAL DYSFUNCTION BY COMBINING OSTEOPATHY AND FOCUSING?

I worked for several years with a group of psychologists called “Traumatys”. We have followed a multitude of patients suffering from post-traumatic stress and it is clear to me that the importance of the physical engram must be treated to allow a better being in these patients and also, in some cases the complete resolution of the trauma. The combination of focusing and osteopathy is a very clear and easy way to potentiate our treatments in osteopathy and the change is noticeable directly on the table during treatment. This method makes it possible to bring out the deep meaning of the tension sometimes buried in the unconscious and this without the participation of the patient’s mind or the interpretation of the therapists.
 
MORE INFORMATION ABOUT OUR ONLINE CONFERENCE 2021 YOU CAN FIND HERE
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.