Kennen Sie schon Kenneth Lossing?

(english version below)

Kenneth Lossing DO, FAAO (USA) ist ehemaliger Präsident der American Academy of Osteopathy und praktiziert gemeinsam mit seiner Frau Margret Klein hauptberuflich osteopathische Medizin. In seiner Freizeit unterrichtet er für die American Academy of Osteopathy und weitere Osteopathie Schulen auf der ganzen Welt. Lossing hat in 20 Jahren weit über 100 Kurse gegeben. Wir freuen uns, ihn auf unserem diesjährigen Kongress begrüßen zu dürfen:

Beryl Arbuckles osteopathische Ansätze (Vortrag & Workshop)

Verlieren Sie keine Zeit mehr und melden Sie sich jetzt an!


Möchten Sie mehr über Kenneth Lossing erfahren, dann lesen Sie unser Interview…

Was waren Ihre Hauptinteressen in der Osteopathie im Laufe der Jahre und wie hat sich diese im Laufe der Zeit verändert?

Mein Interesse an Osteopathie war schon immer sehr groß. Unter dem Strich ist es interessant, wenn es für die Patienten sicher und hilfreich ist. Nach dem Beginn meines Studiums vor 33 Jahren und dem kontinuierlichen Lernen und Erforschen stelle ich immer noch fest, dass ich die Grenze des Potenzials noch nicht erreicht habe. Ich finde immer noch regelmäßig neue Denk- und Arbeitsweisen.

In diesem Jahr unterrichten Sie unseren Kongress-Workshop „Beryl Arbuckles osteopathische Ansätze“. Was können die Teilnehmer dort erwarten?

Wir werden Dr. Arbuckles Ausdehnung des Falx und des Tentoriums in 20 verschiedene benannte Faserrichtungen, sogenannte Stress-Bänder, behandeln, die verdickten Bereiche des Knochens untersuchen, die als Strebepfeiler bezeichnet werden, und herausfinden, warum sie für eine klarere Diagnose und eine genauere Behandlung wichtig sind. In Ihrem Vortrag auf unserem Symposium diskutieren Sie die osteopathischen Überlegungen von Beryl Arbuckle.

Gibt es klinisch signifikante Ergebnisse in Bezug auf Beryl Arbuckles Arbeit?

Das klinisch bedeutsame Ergebnis der Untersuchung von Beryl Arbuckles Arbeit ist eine verbesserte Diagnose und eine kürzere, effektivere Behandlung im Bereich des Schädels.

Was ist aus Ihrer Sicht der Kern der Lehre von Beryl Arbuckle?

Wenn wir unsere Schädelarbeit auf Anatomie stützen, sind unsere Ergebnisse schneller und effektiver. Natürlich kann dieses Anatomische Wissen nicht nur aus einem Buch stammen.

Alle Informationen zum Kongress, das Programm und die Online-Anmeldung finden Sie auf unserer Webseite

osteopathiekongress.de


Sie haben noch Fragen? 

Melden Sie sich in unserem Kongressbüro +49 (0) 40 644 15 69 – 0
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kongress@osteopathie-schule.de 



English version

Do you know Kenneth Lossing?

Kenneth Lossing DO, FAAO (USA) is a past president of the American Academy of Osteopathy an together with his wife (the German osteopath Margret Klein) he practices osteopathic manipulative medicine. In his spare time he teaches OMM for the American Academy of Osteopathy and Osteopathic schools around the world. Lossing brings a broad teaching background, having taught well over 100 courses over a 20 year period. We are pleased to welcome him on our this years conference in Berlin:

Beryl Arbuckle‘s osteopathic considerations (Lecture & Workshop)

Don‘t lose any more time and register now!


Read our interview to know more about Kenneth Lossing…

What was your main interests in Osteopathy during the years and how did it change over the time?

My interests in Osteopathy have always been pretty broad. The bottom line is that if it is safe and helpful for the patients, it is interesting. After starting my studies 33 years ago, and continuing to learn and explore, I still find that I have not reached the ceiling of potential. I am still regularly finding new ways of thinking and working.

This year you will teach our conference workshop “Beryl Arbuckle approaches“. What can the participants expect to learn there?

We will cover Dr Arbuckle’s expansion of the falx and tentorium into 20 different named fiber directions called stress bands, look at the thickened areas of the bone called buttresses, and see why they are important for both clearer diagnosis, and more precise treatment. In your lecture at our symposium you will discuss Beryl Arbuckle‘s osteopathic considerations“.

Are there clinical significant outcomes in relation to Beryl Arbuckle’s work?

The clinically significant outcome of studying Beryl Arbuckle’s work is improved diagnosis and shorter more effective treatment in the cranial area.

What is the core of the teaching of Beryl Arbuckle from your point of view?

That if we base our cranial work on anatomy, our results will be quicker and more effective. Of course, that anatomy can’t come from just a book.

More information about our conference, the program and the online-registration you will find here…

https://www.osteopathie-schule.de/osteopathy-conference-2019/


For any questions, please call us at our conference office 
+49 (0) 40 644 15 69 – 0 or write an email to 
kongress@osteopathie-schule.de 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.