Kennen Sie schon Prof. Dr. Len Vase?

[English version below]

KENNEN SIE SCHON PROF DR LENE VASE?

Prof Dr Lene Vase ist Professorin für Psychologie an der Universität Aarhus in Dänemark. Sie ist eine der weltweit führenden Placebo-Forscher:innen. Ihre Schwerpunkte sind die Schmerzmodulation im zentralen Nervensystem und die Evidenz von Schmerztherapie.
Zu ihren Forschungen hat sie zahlreiche Publikationen veröffentlicht.

„Indem ich mich auf kontextuelle Effekte konzentriere, habe ich die Möglichkeit zu verstehen, wie die Gedanken und Emotionen der Patientinnen die Behandlungsergebnisse beeinflussen können, so dass sie hoffentlich noch besser behandelt werden können.“

Am 19. November können Sie Prof Dr Lene Vase, gemeinsam mit David Hohenschurz-Schmidt, mit einem Vortrag auf unserer Online Conference 2021 sehen:

„Mein Freund namens Placebo: Kontexteffekte in der Praxis“

JETZT ANMELDEN

Mehr über Prof Dr Lene Vase erfahren Sie in unserem Interview:

SIE SIND EINE DER FÜHRENDEN PLACEBO-FORSCHER:INNEN. WAS KÖNNTEN EINIGE KLINISCH RELEVANTE ERGEBNISSE AUS IHRER FORSCHUNG FÜR DIE OSTEOPATHIE SEIN?

Ich hoffe, dass Osteopath:innen lernen werden, wie kontextbezogene Faktoren das Gesamtergebnis der Behandlung entweder verbessern oder verschlechtern können.

AUF UNSERER ONLINE-KONFERENZ WERDEN SIE ÜBER “MEIN FREUND HEISST PLACEBO: KONTEXTEFFEKTE IN DER PRAXIS” SPRECHEN. WAS KÖNNEN DIE TEILNEHMER:INNEN VON IHREM VORTRAG ERWARTEN?

Die Osteopath:innen lernen, auf welche Kontextfaktoren sie wie achten sollten, um das Behandlungsergebnis insgesamt zu verbessern.

WAS WAR IHRE PERSÖNLICHE MOTIVATION, PSYCHOLOGIN, PROFESSORIN UND FORSCHERIN ZU WERDEN?

Ich habe mich schon immer für das Zusammenspiel von Philosophie, Psychologie, Neurowissenschaften und Medizin interessiert. Indem ich mich auf kontextuelle Effekte konzentriere, habe ich die Möglichkeit zu verstehen, wie die Gedanken und Emotionen der PatientInnen die Behandlungsergebnisse beeinflussen können, so dass sie hoffentlich noch besser behandelt werden können.

WELCHES POTENZIAL SEHEN SIE IN DER PSYCHOLOGIE FÜR DIE OSTEOPATHIE?

Die Psychologie hat großen Einfluss auf Krankheiten wie Schmerzen. Wenn wir besser verstehen, wie beispielsweise psychologische Faktoren zu Schmerzen beitragen, können wir vielleicht bessere Schmerzbehandlungen anbieten.

MEHR INFORMATIONEN ZU UNSERER ONLINE CONFERENCE 2021 FINDEN SIE HIER

____________________

[English version]
____________________

DO YOU KNOW PROF DR LENE VASE?

Prof Dr Lene Vase is Professor of Psychology at Aarhus University in Denmark. She is one of the world’s leading placebo researchers. Her main focus is on pain modulation in the central nervous system and the evidence of pain therapy. She has published widely on her research.
„By focusing on contextual effects, I get the chance to understand how patients‘ thoughts and emotions may influence treatment outcomes so they hopefully can receive even better treatments.“

On November 19th, Prof Dr Vase, together with David Hohenschurz-Schmidt, will give a lecture at our Online Conference 2021:

„My friend called placebo: context effects in practice“

JOIN NOW

Learn more about Pr Dr Vase in our interview:

YOU ARE ONE OF THE LEADING PLACEBO RESEARCHERS. WHAT COULD BE SOME CLINICAL RELEVANT OUTCOMES FOR OSTEOPATHS FROM YOUR RESEARCH?

I hope Osteopaths will learn how contextual factors can either enhance or decrease the overall treatment outcome.

AT OUR ONLINE CONFERENCE YOU WILL TALK ABOUT „MY FRIEND CALLED PLACEBO: CONTEXT EFFECTS IN PRACTICE“. WHAT CAN THE PARTICIPANTS EXPECT TO LEARN FROM YOUR LECTURE?

The osteopaths will learn which contextual factors they should pay attention to and how in order to enhance the overall treatment outcome.

WHAT WAS YOUR PERSONAL MOTIVATION TO BECOME A PSYCHOLOGIST, PROFESSOR AND RESEARCHER?

I have always been interested in the interplay between philosophy, psychology, neuroscience and medicine. By focusing on contextual effects, I get the chance to understand how patients‘ thoughts and emotions may influence treatment outcomes so they hopefully can receive even better treatments.

WHAT POTENTIAL DO YOU SEE IN PSYCHOLOGY FOR OSTEOPATHY?

Psychology greatly influences conditions like pain. By getting a better understanding of how for example psychological factors contribute to pain it may be possible to provide better pain treatments.

MORE INFORMATION ABOUT OUR ONLINE CONFERENCE 2021 YOU CAN FIND HERE

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.