Neue Einblicke in die Neuroanatomie des Plexus hypogastricus superior und die hypogastrischen Nerven beim Erwachsenen

Der Plexus hypogastricus superior (PHS) ist ein autonomer Plexus, der ventral der Bauchaortenbifurkation liegt und die Beckenorgane innerviert. Klassisch wird er als überwiegend sympathisches Nervengeflecht beschrieben. Postoperative Komplikationen nach periaortalen und retroperitonealen Eingriffen geben jedoch Hinweise darauf, dass auch parasympathische Fasern enthalten sein könnten.

Hier weiterlesen.

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − four =