Nystagmus

Dieser kann durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden. Magoun [4] erwähnt eine Überreizung des N. vestibulocochlearis, der Verbindungen hat zum III., IV. und VI. Hirnnerv. Er führt dies zum Teil auf Störungen im Bereich der Pars condylaris und der Sutura petrosphenoidalis zurück. Entspannungen der Dura können oft Besserung verschaffen (s. a. Liem T: Praxis der kraniosakralen Osteopathie. 3. Aufl. Stuttgart: Haug; 2010).