Osteopathie und Gynäkologie – ein integrierter Denkprozess und diagnostischer Ansatz

Osteopathie und Gynäkologie – ein integrierter Denkprozess und diagnostischer Ansatz

 

Stephen Sandler PhD, DO (GBR): Stephen Sandler unterrichtet seit mehr als 40 Jahren in den meisten Ländern in Europa. Weiterhin hielt er Vorträge in Kanada, Nord- und Südamerika, Australien und Japan über verschiedene Aspekte der osteopathischen Praxis und Technik. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten die Wirkung des weiblichen Hormonzyklus auf das Bindegewebe und die Beweglichkeit der Gelenke. Von 1975 bis 2017 war er Dozent an der British School of Osteopathy in London. Seit 20 Jahren ist er Konsiliar-Osteopath für das Portland Hospital for Women and Children in London.

Kursinhalt:

Das Gynäkologische System ist eine komplexe Reihe von Strukturen und Vorgängen die durch Hormone und das zentrale Nervensystem kontrolliert werden, sodass jeder einzelne Teil des Systems eine vorhersehbare und sequenzielle Funktion aufweist, ohne die wir nicht existieren würden.

Aus osteopathischer Sichtweise ist Bewegung das Hauptziel -je mehr sich ein Organ bewegt, desto lebendiger und funktionsfähiger ist es. Die Kurse starten mit der Anatomie und Physiologie des gynäkologischen Systems und befassen sich im Anschluss mit der Pathologie und der palpatorischen Diagnose. Diese logische Herangehensweise führt zum Erlernen einer Vielzahl von Behandlungstechniken, sodass die Teilnehmerin/der Teilnehmer sich befähigt fühlt, in diesem komplexen Gebiet zu arbeiten und größere Erfolge bei unseren Patientinnen zu erzielen. Durch viszerale, kraniosakrale und parietale Behandlungstechniken wird den Teilnehmern ein therapeutischer Zugang zum gynäkologischen System ermöglicht, der sich nicht nur auf das viszerale System beschränkt, sondern auch das Nervensystem, das zirkulatorische System, das muskuloskelettale System und das endokrine System umfasst.

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in

Datum: 17.07. – 19.07.2020

Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung

Ort: Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg

Kursgebühr: 490 €

(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)