Schlagwort: Manipulation

Schlaganfall und Osteopathie

  Am 10.5.2017 ist Tag des Schlaganfalls. Der Schlaganfall gehört zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Die Hauptursachen für diese Minderdurchblutung im Gehirn (ischämischer Schlaganfall), bzw. akute Hirnblutung (hämorrhagischer Schlaganfall) sind Blutgerinnsel oder Thrombosen, Gefäßverengung oder –risse. Hauptrisikofaktor ist Bluthochdruck. Durch einen gesunden Lebensstil kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich verringert werden. Dazu gehört […]

Read More

Eingeschränkte Nierenbeweglichkeit als Ursache für Rückenschmerz?

Lokale fasziale Manipulation reduziert die Schmerzwahrnehmung und verbessert die Mobilität der Niere bei Patienten mit Schmerzen im unteren Rücken.   Schmerzen im unteren Rücken sind durch ihre weite Verbreitung und insbesondere die hohen Gesundheitskosten von weltweitem Interesse. In der vorliegenden klinischen Studie wurde über Ultraschalldiagnostik die Nierenmobilität zwischen Personen mit und ohne Rückenschmerzen verglichen. Zusätzlich […]

Read More

Zervikale arterielle Dissektion: Überblick und Implikationen für die Praxis

  Die zervikale arterielle Dissektion (CAD) bezeichnet einen Riss oder ein Hämatom in der Wand der Arteria carotis interna oder Arteria vertebralis. Dissektionen dieser Arterien sind verantwortlich für 25% der ischämischen Schlaganfälle bei Menschen unter 55 Jahren und für 2% aller ischämischen Schlaganfälle insgesamt. CAD kann altersunabhängig spontan auftreten oder als Folge eines Mikrotraumas oder […]

Read More

Lumbale Diskushernie – manipulieren oder nicht?

  Ein häufiges Szenario aus dem Praxisalltag: Mittelalter Patient mit plötzlich auftretenden starken Schmerzen im unteren Rücken. Verschlimmerung bei bestimmten Bewegungen, Husten und Pressen. Es gibt keine Symptome, die auf eine Nervenwurzelbeteiligung hindeuten. Paracetamol und nicht-steroidale antientzündliche Medikamente bringen eine leichte die Schmerzlinderung. Eine mögliche Diagnose ist ein Bandscheibenvorfall in der LWS – der Patient […]

Read More

Unmittelbare Effekte einer Manipulation des Colon sigmoideum auf Druckschmerzschwellen in der Lendenwirbelsäule

  Im Gegensatz zu HVLA (High-Velocity-Low-Amplitude) und spinalen Manipulationstechniken erfahren viszerale Techniken immer noch wenig Aufmerksamkeit in der wissenschaftlichen Literatur. Obwohl die zugrundeliegenden Wirkmechanismen bislang weitestgehend unbekannt sind, arbeiten Osteopathen und Manualtherapeuten immer mehr mit viszeralen Techniken, weil diese ebenfalls zu Therapieerfolgen führen. Die Wirksamkeit wird vor allem über fasziale Adhäsionen erklärt, die wiederum zu […]

Read More