Schlagwort: Schmerz

Osteopathische Behandlung von Fibromyalgie-Patienten

Intensität von schmerzhaften Tenderpunkten und weitere Fibromyalgie-Symptome können durch osteopathische Behandlungen reduziert werden Das Fibromyalgiesydrom (FMS) ist durch chronische Schmerzen in mehreren Körperregionen sowie das Vorhandensein von mindestens 11 von 18 schmerzhaften Tenderpunkten gekennzeichnet. Die Punktprävalenz wird in Deutschland auf ca. 3,5% geschätzt – was etwa 2,8 Millionen Menschen entspricht – Frauen sind etwas häufiger […]

Read More

Tut wachsen weh? – Osteopathie im Kindesalter

Wachstumsschmerzen sind idiopathische Schmerzen mit gutartigem Charakter, sie sind eine häufige Form muskuloskeletaler Schmerzen in Kindesalter. Symptome sind plötzlich beginnender Schmerz – üblicherweise in beiden Beinen – in der Nacht, Dauer zwischen ca. 0,5 und 2 Stunden, die Gelenkbeweglichkeit ist nicht betroffen (1). Die Ursache der Symptome ist bisher nicht ausreichend geklärt. Neue Studien haben […]

Read More

Update (Teil 5): Periphere LCS-Ausstrombahn als Erklärung für Berührungs- bzw. Schmerzüberempfindlichkeit?

Torsten Liem Laut Untersuchungen von Levy et al. wird eine weitläufige Berührungs- bzw. Schmerzüberempfindlichkeit von trigeminozervikale und lumbosakrale Schmerzbahnen verursacht, die durch die Degranulation von Mastzellen aktiviert werden [28]. Es war aber weiterhin unklar, welcher Mechanismus die Berührungsüberempfindlichkeit der Hinterpfoten von Ratten verursachte. Die gängige Hypothese erklärte z.B. nicht den zeitlichen Ablauf der beobachteten Veränderungen. […]

Read More

Eingeschränkte Nierenbeweglichkeit als Ursache für Rückenschmerz?

Lokale fasziale Manipulation reduziert die Schmerzwahrnehmung und verbessert die Mobilität der Niere bei Patienten mit Schmerzen im unteren Rücken.   Schmerzen im unteren Rücken sind durch ihre weite Verbreitung und insbesondere die hohen Gesundheitskosten von weltweitem Interesse. In der vorliegenden klinischen Studie wurde über Ultraschalldiagnostik die Nierenmobilität zwischen Personen mit und ohne Rückenschmerzen verglichen. Zusätzlich […]

Read More

Positive Effekte von OMT auf Rückenschmerz bei Adipositas

  Chronischer unter Rückenschmerz (cLBP = chronic low back pain) ist ein weit verbreitetes Leiden mit erheblichen ökonomischen Auswirkungen weltweit. CLBP stellt einen der häufigsten Gründe für Krankschreibungen und Arztkonsultationen dar. Ein Risikofaktor für Rückenschmerzen, unter anderem durch eine vermehrte Beanspruchung von Knochen, Bändern und Gelenken, ist Übergewicht. Adipositas ist häufig mit verschiedenen muskuloskelettalen Erkrankungen, […]

Read More

Chronischer Schmerz und Bewegungsmangel: Das Disuse-/ Inaktivitäts- Syndrom

  Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden, bewegen sich häufig weniger als schmerzfreie Personen. Aber gerade diese Inaktivität kann chronische Schmerzen verschlimmern oder auch erst hervorrufen. Dieser Zusammenhang wurde zum ersten Mal um 1984 als Disuse- oder Inaktivitätssyndrom beschrieben. Was ist das Inaktivitäts- Syndrom? Es bezeichnet die Auswirkungen von Bewegungsmangel auf physischer und mentaler Ebene. […]

Read More

Der Effekt von Counterstrain auf Dehnungsreflexe und Schmerzen bei Patienten mit Plantarfasziitis

  Vorangegangene Forschung zeigte, dass eine osteopathische manipulative Behandlung, basierend auf Counterstrain, einen Rückgang des Dehnungsreflexes der Unterschenkelmuskulatur bei Patienten mit Achillessehnenentzündung erzeugen kann. Da der M. triceps surae indirekt über die Achillessehne am Calcaneus und damit an der Plantarfaszie ansetzt, nutzten amerikanische Osteopathen einen ähnlichen Behandlungsansatz, um die Effekte von Counterstrain auf die Aktivität […]

Read More

Sind Fragebögen als Therapiekontrolle bei Rückenschmerzen sinnvoll?

  Schmerzen im unteren Rücken (engl. low back pain, LBP) sind weit verbreitet, führen zu zahlreichen Arbeitsausfällen und stellen einen großen Kostenfaktor für das Gesundheitssystem dar. Klinische Studien mit Rückenschmerzpatienten werden neben physiologischen Messparametern in der Regel über PROMs (patient-reported outcome measures) evaluiert, also über Fragen oder Fragebögen, die die Veränderung der Schmerzsymptomatik durch eine […]

Read More